Start | Impressum | Datenschutz | english| france| sweden| russia| tschechien| polen|

Die Termine 2017

  • 6./7.5.2017 - Maien-Markt
  • 16.-18.06.2017 - Heimatfest mit Festumzug
  • 24.06.2017 - Hof-Sommer Stiftsgut
  • 18.07.2017 - Gewerkeabend Stiftsgut
  • 12.08.2017 - Sommer-Theater Stiftsgut
  • 10.09.2017 - Altweiber-Sommer Stiftsgut
  • 13.-15.10.2017 - Das Dorf 1813
  • 16./17.12.2017 - Hof-Advent

Liebertwolkwitz 1813 bei FACEBOOK

Der Veranstalter

Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG + Interessenverein Voelkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V.

Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG

Die Werbung

Völkerschlacht 1813 -ein Dorf geht auf Zeitreise Maien-Markt in Liebertwolkwitz Oktober 1813 - die Erste! Oktober 1813 - die Zweite! Oktober 1813 - die Dritte!

Das Zitat

"Wer von Anfang an genau weiß, wohin sein Weg führt, wird es nie weit bringen." ~ (Napoleon I. Bonaparte, 1769-1821)

Der Handel

Die Verweise

Ältere Bekanntmachungen

Der Hof-Advent 2015

Vielen lieben Dank an alle Mitwirkenden, der Hofadvent war eine gelungene Veranstaltung. Wir hoffen, wir sehen uns alle im nächsten Jahr wieder.

Guten Rutsch in Neue Jahr!

Hof-Advent 2015 in Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Hof-Advent 2015 in Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Hof-Advent 2015 in Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Das Programm: (Bild bitte anklicken)

Programm zum Hof-Advent 2015 in Liebertwolkwitz

Das "Dorf 1813" vom 16.-18.Oktober 2015

Ein Dorf im Jahre 1813 - 16.-18.10. 2015 ! (Bild : Susanne Thadewald)

Der Vorhang ist gefallen, das Zeitfenster geschlossen – Liebertwolkwitz 1813 ist für dieses Jahr Geschichte.

Zum mittlerweile 8. Mal trafen sich Soldaten aus diesmal 9 verschiedenen Ländern Europas (Bundesländer ausgenommen!) und sogar 4 Darsteller aus den USA in unserem kleinen Dorf und über 320 Wolkser in Kostüm und viele hinter den Kulissen stellten wieder freundliche Gastgeber in einer beschaulichen Atmosphäre dar. Auch das Wetter spielte mit – es war authentisch – was wohl den einen oder anderen Städter davon abhielt, den Weg an die Peripherie der großen Stadt Leipzig zu finden. Davon ließen sich die Darsteller aber nicht die Laune verderben! Ob Kinderspiele, Handwerksvorführungen, das Nachstellen historischer Szenen, Dinieren mit Napoleon, Konzerte und Tanzeinlagen oder fahrendes Volk, dreschende Bauern, Burschenchor und Modenschau, ein breit gefächerte Angebot für die ganze Familie und die vielen Bilder, die es auch im Internet zu bestaunen gibt, strafen all jene ewigen Nörgler Lüge, die da behaupten, „die spielen ja nur Krieg …“.

Liebertwolkwitz hat sich in seinem Jubiläumsjahr wieder von der besten Seite gezeigt; dieses Jahr gekrönt von der Festveranstaltung anlässlich 35 Jahre Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. und der erstmaligen Verleihung des Kommandant-Prendel-Ordens, gestiftet von der Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig und mitinitiiert von unserem leider viel zu früh verstorbenen Mitstreiter Ingo Landleiter.

Dank gilt allen unseren Besuchern und Gästen, Dank den vielen, vielen Mitwirkenden aus den Vereinen, der Hofgenossenschaft, den Kirchgemeinden Liebertwolkwitz, Holzhausen und Probstheida, den sog. AGHs, den privaten Handwerkern und Gewerbetreibenden, dem Polizeiposten, all jenen, die tapfer ausgehalten haben und für gute Stimmung sorgten, Dank auch für die vielen Stunden der Vorbereitung und die nicht zu vergessenden der Nachbereitung. Dank unseren Sponsoren, ohne die kein Soldat auf Stroh gebettet, kein flyer an den Mann gekommen, keine Lebensmittel frisch gehalten worden und vieles mehr nicht wäre!! Und Dank den Behörden unserer 1000jährigen Stadt für die vielen Genehmigungen …

Das Dorf 1813 ist Geschichte – wir erwarten Sie zum
         

Hof-Advent


am 12. & 13. Dezember 2015, jeweils ab 14 Uhr
auf dem Stiftsgutshof


und vielleicht schon vorher in der Museumsscheune
         jeweils ab 12 Uhr zum Gänsebraten

Wir schaffen (auch) das!

Ihr/Euer Alter Liebner
im Namen der Veranstalter
Hofgenossenschaft Stiftsgut &
Interessenvereins 1813 mit seiner Museumsscheune

Oktober-Programm 2015

Und das waren:

Ein Dorf im Jahre 1813 - 16.-18.10. 2015 !

spielende Kinder auf dem historischen Marktplatz, Klappern von Pferdehufen und Holzschuhen, Landleben auf den geöffneten Höfen, Märchenlesen auf dem Getreideboden, eine Historische Modenschau,
traditionelle Gewerke (vom Branntweinbrenner bis zum Zimmermann), Konzerte und Theaterspiel, Flechten von Kränzen aus Kräutlein, Lesung für Erwachsene, Kaspertheater und Reiten für Kinder auf kleinen Pferden, Feuerspiele und Notoperationen,
Fladen-Backofen und Schwein am Spieß, dreschende und dreiste Knechte, Steckenpferd bemalen und Laternen basteln, fahrendes Volk und laute Spelunken, Felddruckerei und Billettieramt, Handarbeiten zu Freude und Erwerb, Szenen spielende Bürger, Schreiben mit der Feder, Fahrten mit historischer Kutsche,
Bauern und Soldaten auf Schritt und Tritt, historische Kinderspiele, Knüppelkuchen, tanzende und tratschende Mägde, Stelzenlauf und Kreiseln, Strohballen zum Toben u.v.m.

Unsere Gäste:
sind über 350 Darsteller militärhistorischer Vereine aus ganz Europa. So u.a. aus Österreich, Frankreich, Russland, Schweden, Norwegen und Belgien sowie von mit uns befreundeten Völkern aus Bayern, Preußen, Baden, Braunschweig, Brandenburg, Württemberg und natürlich unsere Sachsen!

Das _Das

Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V.

Ein Dorf im Jahre 1813 - 16.-18.10. 2015 !(Bild : Susanne Thadewald)

"Bitte kurz die Augen schließen, wir reisen ins Jahr 1813".

200 Jahre Völkerschlacht in Liebertwolkwitz 1813 - 2015 :

   ______________________________________





Der Hof-Advent am 12.u. 13. Dezember 2015"

Unser 4. Hof-Advent findet am 12.u. 13. Dezember 2015 ,u.a. mit einer Weihnachtsaustellung in der Remise der Museumsscheune, statt.

Der Altweibersommer 2015

Der Altweibersommer 2015 !

Das 1. Sommertheater 17.07.2015

1001 Geschichten über Leipzig – kein Märchen für Erwachsene

Es war toll!! Leute, Ihr habt was verpasst. Hier ein ganz, ganz kleiner Eindruck mit Fotos von Karl-Heinz und Robby.

Ganz großes Dankeschön an unser Fahrendes Volk!!

Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015

Ist es Zufall oder Fügung als Caroline Friderike Neuber, Deutschlands erste große Schauspielerin, auf ihrem Weg nach Leipzig auf den Liebertwolkwitzer Maienmarkt aufmerksam wurde?

Vielleicht hat ja auch der Schnapsbrenner seinen Anteil an der Geschichte oder sind es nur die wilden Phantasien des „Fahrenden Volkes“… Ihr könnt es erfahren!

Alles beginnt mit den Römern und dem Drang Straßen zu bauen.

Dabei auch Pelz-Igor und Räucher-Rosi, ein tapferer Ritter, der es im Kampf mit dem Drachen wohl etwas zu heftig getrieben hat und sogar der Teufel in Auerbachs Keller.

Ob Leipzigs Bauherren und Bürgermeister wirklich Paris im Sinn hatten, als sie besten Arbeitsbedingungen für die Dirnen der Stadt schufen oder an ihr eigenes Wohl dachten? Lotter, Goethe und das Käthchen werden Licht ins Dunkel bringen.

Ob das Lenchen und Herrn Schreber zusammenkommen?

Ein Kaffeeklatsch zwischen Lene V. und Walther U. erhellt auch nicht den mit Rauchwolken verhangenen Himmel der Geschichte.
Gesprengt ist gesprengt und obwohl das Volk zusammenbringt, was zusammen gehört – die Kirche ist hin! Ende gut ?

Ob hier allerdings zusammengefügt wurde, was zusammengehört?

Ganz egal – wir feiern und tanzen den Lipzi. Und jetzt ratet mal, warum der Tanz erfunden wurde. Aber das wäre dann die 1002. Geschichte und das ist genau eine zu viel.

Einstimmiges Presse-Lob:
"Ein kapriziöses Meisterstück moderner Geschichtsverfassung!" – Die Allgemeine Unbekannte

Das 1.Sommertheater 2015 !_Das 1.Sommertheater 2015 !


Der 1. Hofsommer am 24.06.2015

Es war einfach nur SUPER! Der gelungene Start einer jungen "tradition"?
Dank an alle Helfer und Besucher

Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015 Der 1. Hofsommer 2015

Der Hofsommer 2015 !



Das Dorfjubiläum und der Maien-Markt 2015

Marktfreiheit ist die Freiheit eines Ortes, einen öffentlichen Markt haben zu dürfen, die Marktgerechtigkeit, das Marktrecht.

975 Jahre Liebertwolkwitz – eine rundum gelungene Veranstaltung.
Start Donnerstag Abend, Marktplatz Liebertwolkwitz:
das Setzen des Maibaumes ist, wie sich zeigte, auch mit modernster Krantechnik nicht einfach und bei Unwetter gleichen Regengüssen mussten die Tänzer in den Mai zur Zeltbeschwerung herangezogen werden. Nichtsdestotrotz spielte die „Grasband“ aus Wachau großartig und unbeirrt gegen alle Unbilden an und sorgte so für einen gelungen Start unserer kleinen Festwoche. Für die Folgetage war uns dann das Wetter mehr als hold und zeigte sich von seiner besten Seite.
Das unter Regie des „Heimatvereins Liebertwolkwitz“ e.V. organisierte „Schaufenster Liebertwolkwitz“, eine Präsentation der ortsansässigen Vereine und Betriebe am 1. Mai, lockte bei strahlendem Sonnenschein viele Besucher an, deren Versorgung mit dem gleichzeitig beginnenden Historischen Maien-Markt auf dem Stiftsgutshof bestens gesichert war. Hervorzuheben ist hier das über drei Tage angebotene dreigängige Festmenü vom „Cafe Muggefugg“ für symbolische 975 Pfennige.
Mit der Festveranstaltung am 1. Mai in der Museumscheune unter Federführung des „Interessenvereins Völkerschlacht bei Leipzig 1813“ e.V. wurde ein echter Höhepunkt präsentiert, der im festlichen Rahmen und in Anwesenheit von

weiterlesen

Der Maien-Markt 2015 !



Das Neujahrsfeuer 2015 im Stiftsgut

Zum gemeinsamen Neujahrsfeuer luden der "Interessenverein 1813 e.V.", die "Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG" (Betreiber Markt 11) und Feuerwehr/ Feuerwehrverein Liebertwolkwitz am 11. Januar auf das Gelände des Stiftsgutes am Markt ein.

Wir haben 15 Uhr beim Neujahrsfeuer mit 975 Wolksern das Jubiläumsjahr 2015 eröffnet!!

Bilder von 2015

Neujahrs-Feuer 2015 Neujahrs-Feuer 2015 Neujahrs-Feuer 2015 Neujahrs-Feuer 2015 Neujahrs-Feuer 2015

Liebe Freunde und Gäste unseres Dorfes 1813,

hier ein paar Eindrücke von unserem diesjährigen 3. Hofadvent verbunden mit den besten Wünschen für ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben, etwas Ruhe für die Tage zwischen den Jahren und an alle die, die nicht mit uns in der Museumsscheune in das Neue Jahr hineinfeiern können, schon heute alles Gute, Gesundheit, Wohlergehen, große Pläne und erfüllte Träume und wo nötig beste Genesung für und im Neuen Jahr 2015.

Auf ein Wiedersehen in 2015

Eure Organisatoren von
Liebertwolkwitz – ein Dorf im Jahre 1813.

3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent 3. Hofadvent

Der Hof-Advent

Am Wochenende des 3. Advents fand der Liebertwolkwitzer Weihnachtsmarkt zum 3. Mal im historischen Ambiente des Stiftsgutes statt.

Liebertwolkwitzer Hof-Advent 2014

Unter freiem Himmel bei Kaffee, Stolle, Brattaler, Kartoffelpuffer, heißem Apfelsaft und Glühwein hieß unser Weihnachtsmann mit seinen Gehilfen alle Besucher, ob groß oder klein, herzlich willkommen.

Liebertwolkwitzer Hof-Advent 2014

Dabei waren unsere Handwerker vom Stiftsgutshof: Leineweber, Laternenmacher, Schmied & Branntweinbrenner, der Parfümeur, Seiler & Grempler, der Landfleischer mit seinem Räucherstand u.a.

Das Programm



DAS DORF 2014

Das Stroh ist wieder weg, die Unterkünfte gekehrt, die Dixis abgeholt, die "Zeitreise-Kneipen" zurückgebaut, die Abfallcontainer gefüllt, die Tränen getrocknet ...

Liebertwolkwitz 1813/2014 - wie es wirklich war! Was bleibt,
sind viele schöne Erinnerungen an ein unwirklich erscheinendes Wochenende bei traumhaftem Wetter,
eine Fachwerkscheune, die nun steht und uns in der Zukunft viel Freude bereiten soll ...

... und ein großes Dankeschön!

Ein Dankeschön an alle Mitstreiter, ob in Organisation oder Durchführung,
an alle Darsteller, ob Zivil- oder Militär-,
an alle Gäste, ob aus Nah oder Fern,
an alle Besucher, ob klein oder groß und
an alle Wolkser, ob ein wenig beeinträchtigt oder voll dabei.

Im Jahr "1" nach der 200-Jahrfeier war unsere Historiendarstellung "Liebertwolkwitz – ein Dorf im Jahre 1813" wieder ein voller Erfolg. Bei herrlichem Wetter wurden den Besuchern täglich über 50 Aktionen geboten, vom Schauhandwerk über nachgestellte, historisch verbriefte Szenen bis hin zu Ortsführungen, Lesungen, Theatervorführungen, Konzerten und historischen Kinderspielen.

Richtfest Neue Scheune - Liebertwolkwitz 2014

Das Richtfest des ersten Scheunen-Neubaus in Liebertwolkwitz seit gut 100 Jahren und eine erstmals seit über 10 Jahren wieder organisierte Gefechtsnachstellung auf authentischem Gelände in den Grundwiesen waren nur zwei von vielen Höhepunkten. Lassen Sie sich von den folgenden Momentaufnahmen noch einmal verzaubern.

Mehr davon gibt es auf der einstündigen DVD vom Dorf 1813 zur 200-Jahrfeier (5 Taler), auf dem A3-Kalender 2015 von den Wachtfeuern (7½ Taler) oder im offiziellen Fotobuch (35 Taler), wieder zu erwerben spätestens auf unserem Hof-Advent zum 3. Advent-Wochenende am 13. und 14. Dezember 2014, jeweils 14 Uhr auf dem Stiftsgutshof nach dem Gänsebraten in der Museumsscheune.

Mit herzlichem Dank und lieben Grüßen
im Namen der Veranstalter

Ihr
Wolf-Dieter Schmidt (Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813) &
Dr. Lutz Zerling (Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG)


Bilder vom Ereignis 2014 von Tobias Dittfach

Bilder vom Ereignis 2014 von Detlef M. Plaisier

Bilder vom Ereignis 2014 von FACEBOOK

Bilder vom Ereignis 2014 von SH-Fotodesign

    

Vom 17. Oktober bis 19. Oktober 2014 wurden auf dem historischen Marktplatz von Liebertwolkwitz, in den angrenzenden Gehöften und um die Kirche wieder Ortsgeschichte und -geschichten aus der Zeit um 1813 dargestellt.

Freitag, den 17. Oktober 2014 ab 3 Uhr nachmittags
Sonnabend und Sonntag jeweils ab 10 Uhr morgens

Die zivilhistorische Darstellung eines ganzen Dorfes zur Zeit der Völkerschlacht mit historischem Handwerk vom Besenbinder und Branntweinbrenner über Fuhrmann, Leitermacher und Kranzwinderin bis hin zum Seiler, Wagner und Zimmermeister, mit nachgespielten authentischen Szenen, wie Schadensbegehung und Gerichtsverhandlung, historischen Kinderspielen, unterschiedlichen Ortsrundgängen, Vorführungen des Ortschirurgus, Märchenlesen auf dem Getreideboden, historischer Kleiderausstellung, Steckenpferdbasteln und Schreiben mit der Feder, Narretei und Gaukelei des fahrenden Volkes, ein geheimnisvolles Such- und Ratespiel für Kinder u.v.m.

Über 420 kostümierte Liebertwolkwitzer aus Vereinen, Schule, Kirchgemeinde, Handwerk und Gewerbe stellen ihre Vorfahren, authentische, früher im Ort lebende Personen dar und unter ihnen die Soldaten verschiedenster Nationen, die auf Strohsäcken in Scheunen, auf Dachböden und in Zelten, wie damals, im Dorf einquartiert sind.

Erleben Sie Geschichte zum Anfassen!
Entdecken Sie Liebertwolkwitz, wie es wirklich war!

Oktober-Programm 2014

Die Höhepunkte:

Freitag Abend: Begrüßung der Gäste beim "Tanz auf der Tenne" in der Museumsscheune.

Sonnabend vormittag:

9:00 Uhr Appell des einquartierten Militärs auf dem Liebertwolkwitzer Marktplatz und Abmarsch zum Gefecht in den Grundwiesen

Sonntag 10 Uhr: Festgottesdienst

Das Gefecht
Sonnabend
, den 18. Oktober 2014
auf dem authentischen Gelände des südlichen Schlachtfeldes in den Grundwiesen bei Liebertwolkwitz.

Beginn der Gefechtsnachstellung: 10:00 Uhr , Eintritt frei !!!

Oktober-Marktordnung 2014

Oktober-Sicherheitsbestimmungen für alle 2014

Oktober-Hausordnung 2014

Auf ein Wiedersehen im Jahre 2015, wenn es vom 16.-18.10, wieder heißt:

"Bitte kurz die Augen schließen, wir reisen ins Jahr 1813".

200 Jahre Völkerschlacht in Liebertwolkwitz 1813 - 2013 : Die Veranstalter!

6. Historischer Maien-Markt in Liebertwolkwitz

Bilder

Seit 1679 hat Liebertwolkwitz die Marktgerechtigkeit. Deshalb dürfen hier seit 335 Jahren öffentliche Märkte stattfinden.

Für das heutige Liebertwolkwitz war das ein guter Grund, wieder einmal in die eigene Geschichte abzutauchen und mit dem 6. Maien-Markt am 3./4.Mai auf Zeitreise zu gehen.

Marktordnung für Teilnehmer

Mehr dazu .....

Die Nachlese

Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813! - 2013

Die Gedenkveranstaltungen zur 200sten Wiederkehr der Völkerschlacht sind Geschichte!

Mit viel Engagement, in monatelangen Vorbereitungen, mit strengsten behördlichen Auflagen und unter extremen logistischen Herausforderungen wurden von uns in diesen Tagen neben dem

  • "Dorf im Jahre 1813" (16.-20.10.),
  • der Patrouillenritt rings um Rötha (am 12.10.),
  • der Internationale Orientierungsritt über das südliche Schlachtfeld u.a. mit der Einweihung einer Gedenktafel für den französischen Marschall Murat am ehemaligen Herrenhaus in Wachau, der heutigen Pension 1813 unserer Land-AG (18.10.),
  • die zivil- und militärhistorische Vorführung "An den Wachtfeuern der Völkerschlacht" (19.10.) sowie
  • der Historische Zapfenstreich vor dem Alten Rathaus auf dem Markt in Leipzig
  • erfolgreich durchgeführt.

    Allen Gästen, Darstellern, Helfern und Besuchern gilt unser herzlicher Dank!

    Nur gemeinsam waren diese erlebnisreichen Tage möglich.
    Allen Anwohnern sei für das verständnisvolle Entgegenkommen wegen verschiedenster Beeinträchtigungen gedankt; unseren Besuchern für die zeitweise nahezu grenzenlose Geduld in den Warteschlangen an den Kassen!!

    Auf ein Wiedersehen im Jahre 2014, wenn es vom 17.-19.10, wieder heißt:

    "Bitte kurz die Augen schließen, wir reisen ins Jahr 1813".

    200 Jahre Völkerschlacht in Liebertwolkwitz 1813 - 2013 : Die Veranstalter!

    Bilder von : FACEBOOK

    Bilder von : www.youtube.de

    Bilder von : wwww.leipzig-dasdorf.de

    Bilder von : www.leipzigdiscovery.com

    Text/Bilder von : www.stadtmusik-villingen.de

    Bilder von: Karl-Heinz Lehmann

    200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig

    Bilder von : Erik Drechsler / www.webservice-professionell.com

    200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig 200. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig

    Von unseren Gästen vermisste Dinge können bitte unter dem [ Kontakt ] ,bitte mit genauer Beschreibung, nachgefragt werden

    Broschüre 1813-2013 Ein Dorf im Jahre 1813... Ein Dorf im Jahre 1813...

    Programmnachschau für 16.-20.10.2013

    Das Neujahrsfeuer im Stiftsgut 2013

    Das Neujahrsfeuer im Stiftsgut 2012 !

    Zum gemeinsamen Neujahrsfeuer luden die Freiwillige Feuerwehr Liebertwolkwitz, der Völkerschlacht-Verein sowie die Hofgenossenschaft am 13. Januar auf das Gelände des Stiftsgutes am Markt ein.

    Neujahrs-Feuer 2013 Neujahrs-Feuer 2013 Neujahrs-Feuer 2013 Neujahrs-Feuer 2013

    Der Hof-Advent 2012

    Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012 Hof_-Advent 2012

    Es war zwar weder klirrende Kälte, noch ein leuchtender Sternenhimmel, auch dem Weihnachtsmann „bammelde geen drobben an d´r Nase“ aber schön war es doch!

    Bei Matsch und etwas Sonnenschein kamen Viele, deutlich mehr als erwartet, zu unserer Hof-Advents-Premiere. Unsere Handwerker hatten ihre Werkstätten herausgeputzt, die Versorgung mit vortrefflichem Glühwein, leckerem Stollen, heißem Kaffee und würzigem Brattaler ließ keine Wünsche offen. Die Unterstände hielten dem Tautropfen fast stand und die abendliche Beleuchtung sorgte für die rechte Atmosphäre. Ein Dank unserem Orchester, dank an all die Mitwirkenden bei Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeiten und ein besonderer Dank an die Liebnersche Wirtschaft und den reichlichen ehrlichen Zehnt.

    Die Premiere ist gelungen: klein aber fein, so sollte der Hof-Advent auch nächstes Jahr wieder sein.

    Die Hofgenossenschaft

    Das Plakat

    Das Ereignis 2012 : DANKE!

    Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813... vom 19.-21.Oktober 2012

    Liebertwolkwitz-ein Dorf im Jahre 1813... 19.-21.Oktober 2012

    Vom 19.-21.10.2012 wurden auf dem historischen Marktplatz von Liebertwolkwitz und den angrenzenden Gehöften Ortsgeschichte und -geschichten aus der Zeit um 1813 dargestellt. Authentische, früher im Ort lebende Personen, von Pfarrer und Lehrer über Handwerker, Gastwirte und Bauern bis hin zu Gendarm und Richter haben den Markt bevölkert. Hinzu kamen Darsteller militärhistorischer Vereine, die – wie damals in den Scheunen und auf den Böden einquartiert wurden.
    Drei Tage haben über 550 Reenactment-Darsteller den zahlreichen Besuchern bei schönstem Oktoberwetter ein unvergesslichen Eindruck aus dem Leben um 1813 verschafft. Ein herzliches Dankeschön an alle! Es hat uns einen Riesenspaß gemacht!

    Wir haben alles aufgeräumt und fanden auch wieder das eine oder andere Vergessene - meldet Euch.

    Das war das Programm 2012

    Der Ereignisplan 2012

    Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012 Oktober-Ereignis 2012

    LVZ-online

    erste Bilder auf FACEBOOK

    Ein ganz großes Dankeschön

    an alle Mitwirkenden, unsere Helfer, Soldaten, Reiter, Kinder, Offiziere, Gastwirte, der Vereinsseite der großen LVZ, Genehmigungsbehörden, Absperrdienst, Kirchgemeinde Liebertwolkwitz und Schwestergemeinde Holzhausen, den Sicherheitsdienst, unsere Grundschule, den Sachsen-Sonntag, unsere Freiwillige Feuerwehr, die zivilen Darsteller(innen) aus fernen Landen, Wohnungsverwaltung Paul & Puchta, das Trio "Via Regia", die kleine LVZ, unseren Frauenchor, die "ABMer", unsere Land-AG, MDR figaro, alle Anwohner, LVZ-online, die Monarchen vom Heimatverein Rötha, den Wasserturmboten, Pfarrerin Thiel, den Wochenkurier, den Heimatverein, die Haie, die Oberholzstraße, die Handwerker von fern und nah, das Kulturamt der Stadt Leipzig, unseren Feuerwerker, die Musiker, unseren Bauhof, den fleißigen Fotografen, alle Sponsoren, wie Bierbrauer, Drucker, "Hans im Glück" und den Backwarenspezialisten, MDR1-Radio Sachsen, die Handwerkskammer zu Leipzig, den Kirchenvorstand, das Leipziger Amtsblatt, den drei Filmteams des MDR, R.SA, unsere Freunde aus Fischbach, den Polizeiposten Wolks, Bäcker und Fleischer, das Fahrende Volk vom DCC, die Lokalseite der großen LVZ, die interessierten Wolkser, alle begeisterten Besucher und viele, viele mehr ...

    Im Namen der Organisatoren

    Pferdner Liebner & der Platzmajor

    Seit Oktober 2012 gibt es bei uns eine Postkarte mit aufgeklebter "Lebendiger-Geschichten-Scheibe" zu erwerben. Diese kann selbstverständlich mit entsprechender Postmarke (1.45 Euro!) z.B. Freunden und Bekannten zugesandt werden.

    Postkarte mit Trailer-DVD

    Postkarte in A5 mit DVD

    gibts im Versand zzgl. 2.00 Euro Versandkosten
    Verkaufspreis 5.00 Euro





    Der 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

    Seit herzlich willkommen 2013, zur gemeinsamen Feier des friedlichen Zusammenlebens und Zusammenwachsens im geeinten Europa, 200 Jahre nach der verheerenden Schlacht.

    Ablaufplanung Doppeljubiläum 2013 Stand 31.08.2012

    1813 gedenken: Liebertwolkwitz - ein Dorf zur Zeit der Völkerschlacht

    Die 800-Jahrfeier St.Georg

    "St. Georg" - Das älteste Hospital Leipzigs und eines der ältesten deutschlandweit erinnerte mit einem Tag der Begegnung (öffentliche Präsentation des Leistungsspektrums des Klinikums, Besichtigungen, kulturelles Rahmenprogramm, Kinderbeschäftigung, historischer Markt u.a. mit der Hofgenossenschaft Liebertwolkwitz, Vorträge und vieles andere mehr am 2. Juni, Klinikum, Standort Eutritzsch, Park hinter Haus 17) an seine 800-jährige Geschichte

    St.Georg - 800 Jahre

    Das Bürgerfest

    Bürgerfest am Völkerschlachtdenkmal vom 19.5.2012

    In diesem Jahr richtete der Förderverein Völkerschlachtdenkmal wieder sein traditionelles Bürgerfest aus.

    Dieses war die Auftaktveranstaltung zum zentralen Termin am 11. Mai 2013. Die Einweihung des Völkerschlachtdenkmals feiert dann ihr 100–jähriges Jubiläum.

    Dabei waren u.a. auch die Hofgenossenschaft Liebertwolkwitz mit buntem Dorftreiben anno 1813: Bücherkarren, Kranzwinden, Handarbeiten.

    Beitrag vom MDR Sachsen

    Beitrag von Info tv leipzig

    Beitrag von LVZ Online

    Beitrag vom MDR aktuell

    Förderverein Völkerschlachdenkmal

    Die Marktgerechtigkeit

    Marktfreiheit ist die Freiheit eines Ortes, einen öffentlichen Markt haben zu dürfen, die Marktgerechtigkeit, das Marktrecht.

    An das Ackerstädlein Liebertwolkwitz wurde vor 333 Jahren, also 1679, die Markgerechtigkeit für zwei Jahrmärkte erteilt.

    Anläßlich dieser 333. Wiederkehr der Erteilung fand am 5. Mai und 6. Mai des Jahres 2012 jeweils ab 10 Uhr wieder unser "Historischer Maien-Markt Liebertwolkwitz" auf dem Stifts-Gutshof (Markt 11) statt.

    Die historische Marktordnung

    Marktordnung 2012 für alle Teilnehmer

    Die Bilder vom Maien-Markt 2011

    Waas, ihr wart nicht dabei???

    Am 15. Januar fand auf dem Stiftsgut Liebertwolkwitzer Markt 11 das Neujahrsfeuer 2012 statt.

    Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

    Bei Glühwein und Bratwurst wurde das neue Jahr mit einem hellen Feuer begrüßt.

    Eine Gemeinschaftsveranstaltung von "Interessenverein 1813e.V.", Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz" und Feuerwehr/Feuerwehrverein Liebertwolkwitz.

    198. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

    Stroh im Kerzenschein

    Ein ganz großes Dankeschön

    unseren zivilen Mitwirkenden in "Liebertwolkwitz, dem Dorf von 1813",

    an all unsere Darsteller, Helfer, Kinder, Gastwirte, Genehmigungsbehörden, Kirchgemeinde Liebertwolkwitz und Schwestergemeinde Holzhausen, den Sicherheitsdienst, unsere Grundschule, die zivilen Darsteller(innen) aus fernen Landen, Wohnungsverwaltung Paul & Puchta, das Trio „Via Regia“, die Badeanstalt, die kleine LVZ, unseren Frauenchor, Zerrwanst & Co., die „ABMer“, unsere Land-AG, alle Anwohner, die Monarchen vom Heimatverein Rötha, den Wasserturmboten, Pfarrerin Thiel, den Wochenkurier, den Heimatverein, die Wolkser Haie, die zwei Besucher aus Kassel, die Oberholzstraße, die Handwerker von fern und nah, das Kulturamt der Stadt Leipzig, unseren Feuerwerker, die Musiker, unsere FFW, alle Sponsoren, wie Bierbrauer, Drucker, „Hans im Glück“ und den Backwarenspezialisten Crossi, MDR1-Radio Sachsen, die Handwerkskammer zu Leipzig, den Kirchenvorstand, das Leipziger Amtsblatt, die Volksbank Leipzig, R.SA, unsere Freunde aus Fischbach, den Polizeiposten Wolks, Bäcker und Fleischer, das Fahrende Volk vom DCC, die Lokalseite der großen LVZ, die interessierten Wolkser, alle begeisterten Besucher und viele, viele mehr ...

    Dank auch an unsere im Dorf einquartierten Offiziere und Soldaten, die biwakierenden Lützower, alle Truppen!

    Hervorragende Disziplin und Ordnung, ein beeindruckender Aufmarsch auf dem Marktplatz, "verbrüdernde Szenen" mit der Bevölkerung am Abend in den Trinkstuben, Kellern und Scheunen!

    Mit Dank und Handschlag fühlt Euch verpflichtet auch auf 2012, 2013 und 2014 !!

    Im Namen der Organisatoren

    Pferdner Liebner & der Platzmajor

    Bilder vom Oktober 2011

    Vom 21. Oktober, 15:00 Uhr bis 23. Oktober, 19:00 Uhr wurden auf dem historischen Marktplatz von Liebertwolkwitz Ortsgeschichte und -geschichten aus der Zeit um 1813 dargestellt. Diesmal u.a. mit Buchhändler Göschen aus Hohnstädt bei Grimma, "Schulzens Lärsch'n", und hier noch mehr.....Was war neu in 2011?... weiter

    Ereignisplan Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813... vom 21.-23.Oktober 2011Der Ereignis-Plan 2011

    hier ein schöner Bericht auf www.leipzig-dasdorf.de unter >Geschichte>Völkerschlacht>Festtage!

    Der Förderverein Völkerschlachtdenkmal

    Das Erste Bürgerfest des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal fand dieses Jahr am 21.08.2011 statt, eine kleine Abordnung der Ackerbürger aus "Liebertwolkwitz, dem Dorf im Jahre 1813" wies die Besucher auf den historischen Anlass zum Bau von Europas größtem Denkmal hin und hat mit ihrem Auftreten nach Liebertwolkwitz zu den diesjährigen Oktobertagen (21.-23.10.) eingeladen.

    20 Jahre Land AG Wachau

    Am 27.August ab 10:00 feierte unsere Land AG in Wachau auf dem Hof der Pension "1813" ihr 20jähriges Bestehen.

    Unter den Gratulanten natürlich auch die "VIPs" oder besser die "Ahnen" aus dem Nachbardorf von 1813 natürlich in historischer Kleidung …!

    Das Stadtfest Leipzig

    Am Sonntag, den 5.6. war es mal wieder soweit: "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813" präsentierte sich mit Leiterwagen und altem Volk auf dem 20. Leipziger Stadtfest.

    Einige kennen uns ja nun schon und so ging es vielen Interessierten nur noch um den genauen Termin in diesem Jahr: 21.-23. Oktober! Aber auch neue "Fans" konnten gewonnen werden, selbst aus Brasilien, Australien, Hessen und Hamburg.

    Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

    Der Evangelische Kirchentag in Dresden

    Am Mittwoch, dem 1. Juni unterstützte "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813" die Schwestern-Kirchgemeinden Probstheida, Holzhausen, Störmthal und Liebertwolkwitz bei deren Auftritt zum "Abend der Begegnung" anlässlich der Eröffnung des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dresden.

    Mit Zelt, Holztisch und -bänken, Klempnertonne und Spinnrad, Kräuterkränzchen und Laternen wurde die Zeitreise in das Jahr 1813 lebendig gemacht. 14 Mitwirkende belebten das Bild. Im Kochkessel am Dreibein über offenem Feuer wurden Kartoffeln gekocht und für den dazugehörenden Quark am Tisch Zwiebeln und Kräuter geschnitten. Der "Hingucker" hatte zum Ziel, die Hungrigen an den Stand der Kirchgemeinde zu locken, wo es dann für jeden Kartoffeln mit Quark gab. Eine gelungene und viel bestaunte, wie fotografierte Szene ländlichen Alltages aus früheren Zeiten.

    Einige Momente wurden hier für Euch mit dem Blitzkasten aufgezeichnet.

    Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

    3. Maienmarkt in Liebertwolkwitz

    Bilder

    Seit 1679 hat Liebertwolkwitz die Marktgerechtigkeit. Deshalb dürfen hier seit 332 Jahren öffentliche Märkte stattfinden.

    Für das heutige Liebertwolkwitz war das ein guter Grund, wieder einmal in die eigene Geschichte abzutauchen und mit dem 3. Maienmarkt am 7./8.Mai auf Zeitreise zu gehen.

    Bericht der Leipziger Volkszeitung vom 13.5.2011

    Mehr dazu .....

    Die Bilder vom Maien-Markt 2011

    Der Osterritt nach Liebertwolkwitz

    Nach dem Motto »Ein Dorf im Jahr 1813« haben die Lieberwolkwitzer die Osterreiter aus Hirschfeld am Osterwochenende willkommen geheißen.........

    Ein Bericht von info-tv-leipzig.de

    Unser Dorf bei den Mainzern

    Vom 04.- 06.02.2011 war eine Gruppe von „Liebertwolkwitz – ein Dorf im Jahre 1813" zusammen mit dem befreundeten Schützen- und Traditionsverein Fischbach nach Mainz eingeladen.

    Die dortige „Garde der Prinzessin" begeht in diesem Jahr ihr 125jähriges Bestehen. Die Organisatoren wollten im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung einmal auf die Wurzeln des Uniformfaschings, der Garden und Funkenmariechen des Mainzer Karnevals zurückkommen und veranstaltete auf dem Mainzer Bischofsplatz ein sog. Napoleonisches Feldlager.

    Angeregt wurden sie bei einem Besuch der Premiere von „Liebertwolkwitz – ein Dorf im Jahre 1813", anlässlich der Oktobertage 2008. Hier war die war die Begeisterung um den Organisator und Gardisten Tobias Kleinhanss so groß, dass man beschloss unsere Zivildarsteller hierfür 2011 einzuladen.

    Am Freitag morgen 4:30 Uhr ging es mit Bus und LKW auf nach Mainz. Mit im Gepäck: Marktstand, Bücherkarren, Bauchladen, Dreibein, Feuerschalen, Klempnertonne, Räucherhäuschen, Dreschflegel, Schleifstein, Besenbinder und vieles mehr.

    Mittags war der Bischofsplatz in ein Dorf im Jahre 1813 verwandelt und die Mainzer schauten nicht schlecht: überall kleine Kochstellen, dazwischen unsere Handwerker, ein dörfliches Treiben und Handeln. Die Regionalpresse bis hin zum SWR waren begeistert und so mancher Mainzer glaubte seinen Augen nicht zu trauen. Bis Sonntag Mittag kamen Tausende von Besuchern in unser gemeinsames Lager und viele lernten den Namen „Liebertwolkwitz" mit einigen Mühen auszusprechen. Die Begeisterung war auf beiden Seiten groß, umso schwerer viel dann der Abschied.

    Sonntagabend gegen 21:00 Uhr waren wir dann alle wieder zuhause, etwas abgespannt aber glücklich über die Gastfreundschaft, die freundliche Aufnahme in der Karnevalshochburg und unseren gelungenen, ersten großen Werbeauftritt im „Ausland".

    Die Mainzer Rhein-Zeitung 5.2.2011

    Die Allgemeine-Zeitung 5.2.2011

    Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

    www.reenactorforum.waszmann.de

    Die "Drei-Kaiser-Schlacht"

    Vom 03. bis 05. Dezember 2010 fand die traditionsreiche Gedenkveranstaltung anlässlich des 205. Jahrestag der Schlacht bei Austerlitz (tsch. Slavkov) vom 02.12.1805. statt. Das Ereignis wird innerhalb des Projekt "Austerlitz" durch die Stadt von Slavkov u Brna, Kommunen von Tvarozna und Prace und C.E.N.S organisiert....

    Eine kleine Abordnung aus Liebertwolkwitz war dort, um den Kontakt zu den militärhistorischen Vereinen zu pflegen.

    Austerlitz 2010

    Das Ereignis 2010

    Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813... vom 15.-17.Oktober 2010

    Vom 15.-17.10.2010 wurden auf dem historischen Marktplatz von Liebertwolkwitz und den angrenzenden Gehöften Ortsgeschichte und -geschichten aus der Zeit um 1813 dargestellt. Authentische, früher im Ort lebende Personen, von Pfarrer und Lehrer über Handwerker, Gastwirte und Bauern bis hin zu Gendarm und Richter haben den Markt bevölkert. Hinzu kamen Darsteller militärhistorischer Vereine, die – wie damals – in den Scheunen und auf den Böden einquartiert wurden.

    – Klappern von Pferdehufen und Holzschuhen – Historischer Backofen & Schwein am Spieß – Steckenpferdbasteln – Traditionelles Handwerk & Handarbeiten zum Mitmachen – Konzerte in Kirche (Frauenchor, Streichquartett) – Kutschfahrten – Historische Stadtführung mit Pfarrer – Schadensbegehung mit Gerichtsverwalter & Rundgang mit Nachtwächter – Historische Kinderspiele & Märchenlesen auf dem Getreideboden – Einquartierungsszenen: Bauern & Soldaten auf Schritt und Tritt – Fahrendes Volk, laute Spelunken & Tanz auf der Tenne – Märchenspiel – Reiten auf kleinen Pferden – Akademische Führung des Gelehrten – öffentliche Gerichtsverhandlung – Lesung für Erwachsene – Fischbacher Räucherwagen uvm.

    Ein ganz großes Dankeschön

    an alle Mitwirkenden,unsere Helfer, Soldaten, Reiter, Kinder, Offiziere, Gastwirte, Genehmigungsbehörden, Absperrdienst, Kirchgemeinde, den Sicherheitsdienst, unsere Grundschule, die zivilen Darsteller(innen) aus fernen Landen, Wohnungsverwaltung Paul & Puchta, das Trio "Via Regia", die kleine LVZ, unseren Frauenchor, Radio Mephisto, fiddel folk family, die "ABMer", unsere Land-AG, alle Anwohner, LVZ-online, die diesmal nur zwei Monarchen vom Heimatverein Rötha, den Wasserturmboten, Pfarrerin Thiele, den Wochenkurier, den Heimatverein, die Haie, die Oberholzstraße, die Handwerker von fern und nah, das Kulturamt der Stadt Leipzig, unseren Feuerwerker, die Musiker, alle Sponsoren, wie Bierbrauer, Drucker, "Hans im Glück" und den Backwarenspezialisten, MDR1-Radio Sachsen, den Kirchenvorstand, das Leipziger Amtsblatt, Michi, die Wettermaus von R.SA, unsere Freunde aus Fischbach, den Polizeiposten Wolks, Bäcker und Fleischer, das Fahrende Volk vom DCC, die Lokalseite der großen LVZ, die interessierten Wolkser,alle begeisterten Besucher und viele, viele mehr ...

    Im Namen der Organisatoren
    Pferdner Liebner & der Platzmajor

    LVZ-ONLINE-Video Liebertwolkwitz: Eine Reise ins Jahr 1813

    Hier ein paar Eindrücke, mit dem Blitzkasten aufgenommen

    Das Programm 2010

    Die Marktordnung 2010

       Facebook

    Die Hofgenossenschaft

    Am 21.Juli 2010 wurde die "Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz" gegründet.

    www.hofgenossenschaft.de

    Die Ausfahrt

    Bilder

    Vom 3.-8.Juni 2010 fand eine Fahrt in die Liebertwolkwitzer Partnergemeinde Les-Epesses anlässlich 30 Jahre Interessenverein "Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. statt.

    Bilder davon hier

    Die Marktgerechtigkeit

    Bilder

    Marktfreiheit ist die Freiheit eines Ortes, einen öffentlichen Markt haben zu dürfen, die Marktgerechtigkeit, das Marktrecht. An das Städlein Liebertwolkwitz wurde vor 331 Jahren, also 1679, die Markgerechtigkeit für zwei Jahrmärkte erteilt.

    Anläßlich dieser 331. Wiederkehr der Erteilung war der Maien-Markt vom 1. Mai bis 2.Mai des Jahres 2010 wieder ein schönes Erlebnis für die Darsteller und ca. 1000 Besucher auf dem Stifts-Gutshof (Markt 11).

    Vielen Dank an alle!

    Mehr dazu .....

    Marktordnung für alle Teilnehmer

    Flyer zum Maien-Markt 01.-02.Mai.2010

    Die Messe

    Auch in diesem Jahr waren die Zivildarsteller vom Projekt "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813" wieder auf der Haus-Garten-Freizeit. Mit täglich bis zu 4 Personen in historischem Kostüm und verschiedenem "Zubehör" wie Schiebock oder Spinnrad vertstärkten wir die befreundeten Vereine auf dem Stand B 05 des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal auf der Empore der Glashalle. Pünktlich vor Beginn der Veranstaltung sind unsere neuen Flyer fertig geworden, auf denen wir sowohl für den Historischen Maien-Markt am 1. und 2. Mai sowie unser Historienspektakel im Oktober im Ortskern von Liebertwolkwitz werben.

    (Neues Messegelände Leipzig, Glashalle, Empore, Stand B 05)

    Der Auftritt

    "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813" siegt...

    beim Vereinswettbewerb anlässlich des Adventsturniers in Dresden. In einem Vorentscheid wurden wir a1s einer von 4 Vereinen ausgewählt, uns bei der großen Abendveranstaltung der Jury zu stellen.

    Die Voltigierkinder und das Mounted Games-Team vom Schulsportzentrum Liebertwolkwitz , Reiter vom Gutshof Wolfshain, die Quadrilliereiter des Reiterhofes Machern und Mitglieder des IV "Völkerschlacht bei Leipzig 1813" griffen das Thema "Liebertwojkwjtz - ein Dorf im Jahre 1813" auf und studierten unter der Leitung von Franziska Kugeler Meyer ein Schaubild aus 40 Darstellern und l2 Pferden ein, welches die Zuschauer und auch die Jury. mit den verschiedenen Reitdisziplinen überraschte und begeisterte. Mit einer Benotung von 6 x 9 Punkten belegten wir den 1.Platz.

    Alle großen und kleinen Reiter, die Steckenpferdkinder, die Händler und alle Mitwirkenden hatten viel Spaß und Freude bei der Vorbereitung und Darstellung ihres Schaubildes und der Sieg war die größte Belohnung


    Adventsturnier 2009 in Dresden: Schaubild "Ein Dor… - für größere Darstellung bitte hier klicken

    Die Abordnung

    Vom 27. bis zum 29. November 2009 besuchte eine kleine Abordnung unseres Projektes (2 Offiziere und 3 Zivilisten) die traditionsreiche Gedenkveranstaltung anlässlich Schlacht bei Austerlitz am 02.12.1805.

    Hier, südöstlich von Brünn in Tschechien trafen sich anlässlich des 204. Jahrestages der sogenannten "Drei-Kaiser-Schlacht" militärhistorische Vereine aus ganz Europa. Vergleichbar zu unseren Oktobertagen gab es auch hier eine große Gefechtsdarstellung.

    Unsere mitreisenden Zivilisten sahen zwischen all dem Militär zwar etwas verloren aus, konnte aber damit um so besser für unser Projekt werben. Ob Russen, Franzosen, Tschechen oder österreicher - Kontakte wurden geknüpft und unser Anliegen wurde verstanden.

    Und dabei ging es des Abends in der berühmten „Stará Posta" eben nicht immer „Bierernst" zu ...

    Austerlitz 2009

    Das Ereignis 2009

    Bilder

    Bilder

    Ein ganz großes Dankeschön

    an alle Mitwirkenden, unsere Helfer, Soldaten, Reiter, Kinder, Offiziere, Gastwirte, Genehmigungsbehörden, Absperrdienst, Kirchgemeinde, den Sicherheitsdienst, die Grundschule, das Streichquartett, die kleine LVZ, unseren Frauenchor, Zerrwanst & Co., die "ABMer", unsere Land-AG, alle Anwohner, die drei Monarchen vom Heimatverein Rötha, die BILD, unsere Pfarrerin, Igor aus St. Petersburg, den Heimatverein, die Handwerker von fern und nah, das Kulturamt der Stadt Leipzig, unseren Feuerwerker, die Musiker, alle Sponsoren, wie Bierbrauer, Drucker, Bäcker und Bänker, MDR1-Radio Sachsen, unsere Freiwillige Feuerwehr Liebertwolkwitz, den Kirchenvorstand, Michi, die Wettermaus von R.SA, unsere Freunde aus Fischbach, Polizeiposten Wolks, Bäcker und Fleischer, Wirtschaftsbürgermeister Albrecht, das Fahrende Volk vom DCC, die Lokalseite der großen LVZ, die interessierten Wolkser, alle begeisterten Besucher und viele mehr ...

    Vereinslogo

    Im Namen der Organisatoren von "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813!"

    Pferdner Liebner & der Platzmajor

    • aktuelle Bilder zum Ereignis .....

    • aktuelle Bilder zum Ereignis ...

    und hier im Forum die militaerische Resonanz auf die Veranstaltung "Völkerschlacht Leipzig 2009"

    • www.reenactorforum.waszmann.de : Veranstaltung Leipzig 2009

    Quellenangabe: Bericht der LVZ-Stadtleben vom 23.10.2009 öffnen als PDF

    Auf unserem historischen Marktplatz und den angrenzenden Gehöften waren:

    spielende Kinder, Klappern von Pferdehufen und Holzschuhen, Haustiere auf den geöffneten Markt-Gehöften, traditionelle Gewerke (vom Branntweinbrenner bis zum Zimmermann), Flechten von Kränzen aus Kräutlein, historischer Backofen und Schwein am Spieß, fahrendes Volk und laute Spelunken, historische Stadführung mit dem Pfarrer, Orchesterkonzerte in der Museumsscheune, Schadensbegehung mit Richter, Schöppen und Bürgermeister, Feldpost und Hufbeschlag, Frauenchor und Orgelmusik in der Kirche, Szenen spilende Bürger, Fahrten mit historischer Kutsche, Bauern und Soldaten auf Schritt und Tritt, Maerchenlesen auf dem Getreideboden, historische Kinderspiele, Steckenpferdbasteln u.v.m. für Kinder, Tanz auf der Tenne, Märchespiel und historische Modenschau, tanzende und tratschende Mägde, dreschende Knechte, Rundgang mit dem Nachtwächter u.v.m

    Das Programm 2009 als PDF

    Das Weihnachtsmärchen

    Bilder

    Wenn zwischen Weihnachten und Neujahr bei der ARD die Neuverfilmung von "Schneewittchen" über den Bildschirm flimmert, lassen sich auch etliche Liebertwolkwitzer entdecken. "Als wir uns zum Leipziger Stadtfest mit einem Planwagen...

    Quellenangabe: Bericht der LVZ vom 04.09.2009 öffnen als PDF

    Bilder vom Drehtag..

    Die Abwerbung

    Bilder

    unser Krämer August, der Quaksalber, hatte am Sonnabend, den 22. August (nomen est omen) sein erstes Engagement außerhalb unseres Dorfes. Er versuchte den Erdmannshainern und ihren Gästen anlässlich deren kleinen Mittelalterspektakel seinen Plunder anzudrehen.

    Quellenangabe: Bericht der LVZ-Muldental vom 26.08.2009 öffnen als PDF

    Die Bilder vom Ereignis 2008 finden Sie

    hier ...

    hier ...Dieter Grosser

    hier ...DitMariellchen

    hier ...www.derkaiserkommt-bevensen.de

    hier ...www.first-virginia.org

    und hier im Forum die militaerische Resonanz auf die Veranstaltung "Völkerschlacht Leipzig 2008" ( unter "suchen " einfach "liebertwolkwitz" eintippen

    www.reenactorforum.waszmann.de

    Quellenangabe: Bericht vom: 24.Oktober 2008 in der LVZ : Stadtleben (Kleine Volkszeitung)

    Ein Dorf geht auf Zeitreise

    120 Darsteller lassen Liebertwolkwitz anno 1813 aufleben

    Ein friedlicher Herbsttag vor 195 Jahren: Im Dorf Liebertwolkwitz herrscht geschäftiges Treiben. Ein Zimmermann...

    ....öffnen als PDF

    zurück