Start | Impressum | Datenschutz | english| france| sweden| russia| tschechien| polen|

Die Termine 2016

  • 06.Juli - "Hof-Sommer"
  • 12.August - "Sommertheater"
  • 11.September - "Tag des off. Denkmals"
  • 16.September - "Altweibersommer"
  • 21.-23. Oktober 2016 - "Liebdorf 1813"
  • 03.Oktober - "Tag der Kuhweide"
  • 08.Oktober - "Patrouillen-Ritt"
  • 24.November - "Hofgespräch beim Grembler"
  • 10./11.Dezember - "Hof-Advent"
  • 31.Dezember - "Silvesterfeier MS"

Liebertwolkwitz 1813 bei FACEBOOK

Der Veranstalter

Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG + Interessenverein Voelkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V.

Die Werbung

Völkerschlacht 1813 -ein Dorf geht auf Zeitreise Maien-Markt in Liebertwolkwitz Oktober 1813 - die Erste! Oktober 1813 - die Zweite! Oktober 1813 - die Dritte!

Das Zitat

"Ich glaube, dass die Ungeduld, mit der man seinem Ziele zueilt, die Klippe ist, an der gerade oft die besten Menschen scheitern." ~ (Friedrich Hölderlin, 1770-1843 dt. Lyriker)

Der Handel

Die Verweise

Bekanntmachung

Der Hofsommer 2016

Hof-Sommer 2016 -  Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Nun geht es mit Riesenschritten dem Hof-Sommer entgegen:

Hof-Sommer 2016 -  Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Der Maien-Markt vom 07./08.Mai 2016

An einem traumhaften Maien-Wochenende fanden in diesem Jahr besonders viele Familien aus der großen Stadt Leipzig den Weg hinaus in unser kleines Dorf.

Wir danken allen ganz herzlich:

unseren Besuchern für Ihr Interesse und die vielen Spenden am Eingang, unseren Händlern und Gastwirten für ihre wie immer professionelle und integrative Beteiligung und unseren Darstellern und Helfern für die fleißige Vorbereitung, schweißtreibende und trotzdem geduldige und liebevolle Durchführung sowie die zügige Nachbereitung.

Maien-Markt-Fotos von Karl-Heinz Lehmann

Der 1. Hofsommer 2015

Der 1. Hofsommer 2015

Der 1. Hofsommer 2015

Die Marktgerechtigkeit

Marktfreiheit ist die Freiheit eines Ortes, einen öffentlichen Markt haben zu dürfen, die Marktgerechtigkeit, das Marktrecht.

Im Jahre 1679 war es...
Der Kurfürst Johann Georg II. zu Sachsen erteilte dem kleinen "Ackerbürgerstädtlein" Liebertwolkwitz die Marktgerechtigkeit für zwei Jahrmärkte. Ein Recht das sonst nur Städten eingeräumt wurde.
Am Rande der großen Messestadt Leipzig blühte unser Ort auf.
Noch 1927 werden im Illustrierten Haus- und Familienkalender für Liebertwolkwitz u.a. der Schweinemarkt sowie ein Vieh- und Rossmarkt angekündigt.
Anlässlich der Erteilung der Jahrmarktgerechtigkeit im Jahre 1679 findet alljährlich am 1.Mai-Wochenende ein historischer Maien-Markt auf dem Stifts-Gutshof am Liebertwolkwitzer Marktplatz statt. Handwerker zeigen, wie sie in alten Zeiten die Dinge herstellten: Spinnräder surren, der Hufschmied erklärt sein Handwerk beim rhythmischen Hammerschlag, ein Häusler verdingt sich nebenbei als Branntweinbrenner, Leineweber und Schneider bieten ihre Waren feil, in einem dunklen Keller sitzen Bauern beim Bier und im Holzbackofen duftet der Wolkser Fladen......

Maien-Markt 2016 -  Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Die kleine Osterausstellung mit Lesung

in der Werkstatt Flechtwerk Tausendschön , Liebertwolkwitzer Markt 3.

 Kleine Osterausstellung ab 14:00 Uhr am 19.03.2016 mit Lesung (15:00 Uhr) Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Das Neujahrsfeuer 2016

Eine begeisterte Menschenmenge begrüßte am Sonntag zum traditionellen Neujahrsfeuer von Hofgenossenschaft und FFW auf dem Stiftsgutshof das Jahr 2016.
Ein großes Dankeschön allen Mitwirkenden, Helfern und natürlich unseren Gästen!!

Das Neujahrsfeuer 2016 in Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Das Neujahrsfeuer 2016 in Liebertwolkwitz - (Bild: Lutz Zerling)

Pünktlich zum Neuen Jahr:

"Wolkser Höfe 2016"

Alljährlich in den Oktobertagen anlässlich der Wiederkehr der Ereignisse der Völkerschlacht bei Leipzig verwandelt sich Liebertwolkwitz in ein Dorf des Jahres 1813. Auf dem gesperrten Marktplatz, in den angrenzenden Gehöften, an der Kirche und auf dem Pfarrhof nehmen über 400 kostümierte Liebertwolkwitzer ihre Besucher mit auf eine Zeitreise.

Über diese Tage hinaus gibt es aber auf den "Wolkser Höfen" vielerlei Dinge, die es wert sind, auch einmal zusammengeführt zu werden. Nicht nur das Flair der z. T. noch gut erhaltenen historischen Vierseitenhöfe, auch ihre "Besitzer" und "Untermieter" halten die eine oder andere Überraschung bereit. So entstehen Angebote, die man in unterschiedlichster Kombination, ob für Familienfeier, Filmkulisse, Betriebsfest oder Zeitreise zusammenstellen lassen kann. Die nun vorliegende kleine Broschüre, pünktlich zum Jahreswechsel herausgegeben von der Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG, gibt einen kurzen Überblick über die Höfe und Ihre Betreiber und stellt in einem Jahreskalender die unterschiedlichsten Termine zusammen.

Pünktlich zum Neuen Jahr: ´Wolkser Höfe 2016´

Ob Karneval in der Museumsscheune, Maien-Markt und Hof-Sommer mit Theaterabend oder live-Musik, der Hof-Advent und natürlich die Oktobertage 2016, man findet viel Bekanntes für die zur Jahreswende anstehende Planung des Neuen Jahres. Aber auch Neues gilt es zu entdecken, so gibt es u.a. Kurse auf dem Reiterhof, in denen sich Kinder spielerisch mit dem Pferd anfreunden können, ein Angebot für Schulklassen auf dem Gewerkehof der Hofgenossenschaft, der sog. „Schul-Hof“, der „Geschichte erleben – Handwerk zum Anfassen“ verspricht oder die 2016 beginnenden „Hof-Gespräche“ zur Ortgeschichte mit dem Interessenverein 1813 u.v.m.

Lassen Sie sich überraschen von dem Jahresangebot der "Wolkser Höfe 2016"!

In diesem Sinne Ihnen allen ein gesundes neues Jahr 2016

Ihr Lutz Zerling
Vorstand Hofgenossenschaft

Das Museum

Das Museum Liebertwolkwitz ist seit geraumer Zeit nur nach telefonischer Rücksprache unter 034297/42097 zu besuchen.


200 Jahre Völkerschlacht in Liebertwolkwitz 1813 - 2013 : Die Förderer!

weiter zu älteren Bekannmachungen