Start | Impressum | Datenschutz | english| france| sweden| russia| tschechien| polen|

Die Termine 2016

  • 10.Januar - "Neujahrsfeuer"
  • 25.Februar - "Hofgespräch beim Grembler"
  • 12. März - "Workshop"
  • 07./08. Mai - "Historischer Maien-Markt"
  • 30.Mai - "Schulhof"
  • 02.Juni - "Schulhof"
  • 06.Juni - "Schulhof"
  • 06.Juli - "Hof-Sommer"
  • 12.August - "Sommertheater"
  • 11.September - "Tag des off. Denkmals"
  • 16.September - "Altweibersommer"
  • 21.-23. Oktober 2016 - "Liebdorf 1813"
  • 03.Oktober - "Tag der Kuhweide"
  • 08.Oktober - "Patrouillen-Ritt"
  • 24.November - "Hofgespräch beim Grembler"
  • 10./11.Dezember - "Hof-Advent"
  • 31.Dezember - "Silvesterfeier MS"

Liebertwolkwitz 1813 bei FACEBOOK

Der Veranstalter

Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG + Interessenverein Voelkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V.

Die Werbung

Völkerschlacht 1813 -ein Dorf geht auf Zeitreise Maien-Markt in Liebertwolkwitz Oktober 1813 - die Erste! Oktober 1813 - die Zweite! Oktober 1813 - die Dritte!

Das Zitat

"Morgen können wir's nicht mehr, darum laßt uns heute leben." ~ (Friedrich von Schiller, 1759-1805 dt. Dichter)

Der Handel

Via Regia

Die Verweise

Das Erlebnis 2008-Rückblick

Vom 17. bis zum 19. Oktober 2008 sollte das Dorf Liebertwolkwitz wie im Jahre 1813 auferstehen, Bauernhöfe und der Marktplatz in historischem Ambiente zum Besuch einladen.


Die Darstellung des historischen Lebens der zivilen Bevölkerung sowie der militaerischen Einheiten in Liebertwolkwitz sollte so anschaulich wie möglich gestaltet werden.
Die Leiden der Bevölkerung aber auch ihr überlebenswille und der Einfallsreichtum sollten dargestellt werden. Wie lebte man in diesen Zeiten. Was predigte der Pfarrer? Wie lebten die Frauen und Kinder in dieser Zeit? Was aß der Soldat und wie wurde ein Verwundeter versorgt? Diese Fragen wurden lange recherchiert und in Zusammenarbeit mit den Museen und Historikern zusammen getragen. Im Rahmen dieses verlängerten Wochenendes (Freitag bis Sonntag) fand dieses 1. Ereignis (neudeutsch: Reenactment) im Oktober 2008 statt und hielt als fester Bestandteil in den überregionalen Veranstaltungskalendern Einzug.

Gastronomie, Handwerk und vieles mehr sollten wie damals dargestellt werden und altes Brauchtum und alte Handwerkskunst den Besuchern jeden Alters verdeutlichen. Die Akteure stellten historische Personen dar, die in dieser Zeit lebten und erzählen von ihren Erlebnissen während der stattfindenden Führungen.

In allen Gebäuden, Kellern, Scheunen und Straßen wird historischer Alltag gelebt. Eine Reise in die Vergangenheit, die zur Interaktion einlädt!
Um eine möglichst anschauliche Darstellung zu gewährleisten wurden hierfür u.a. folgende Schwerpunkte und Themen zur Ausführung geplant:
Darüber hinaus wurde u.a. an einen „Ausrufer" gedacht, der die gerade stattfindenden Ereignisse regelmäßig bekannt gab.

Programm 19.-21. Oktober 2012 als PDF
Programm 21.-23. Oktober 2011 als PDF
Programm 15.-17. Oktober 2010 als PDF
Programm 16.-18. Oktober 2009 als PDF
Programm 17.-19. Oktober 2008 als PDF

Die Bilder

Hier kommen sie direkt zu einem kleinen Bilderanzeiger oder zur Seitenübersicht.
So schön könnte es 1813 gewesen sein! 3. Bild einer kleinen Gruppe beim Auftritt zum Festumzug 2007 4. Bild einer kleinen Gruppe beim Auftritt zum Festumzug 2007 Holzschuhe um 1800